Technologie - Agentur für historische akkurate Oberflächen - Rekonstruktion

Otto - Doppeldecker Typ 1913

Der Nachbau eines Otto-Doppeldeckers aus dem Jahre 1913 ist ein Gemeinschaftsprojekt des Werftvereins (Verein zur Erhaltung der historischen Flugwerft Oberschleißheim e.V.) und des Deutschen Museums. Ziel des Vorhabens ist ein flugfähiger Nachbau jenes Flugzeugtyps, mit dem die Königlich Bayerischen Fliegertruppen in Oberschleißheim in ihren Anfangsjahren ausgerüstet waren.

Hersteller der Flugzeuge waren damals die Flugmaschinenwerke Gustav Otto in München. Die Maschinen waren Weiterentwicklungen der erfolgreichen französischen Farman-Typen. Ein charakteristisches Merkmal der 1913er, Militärdoppeldecker der Ottowerke war die weitgehende Verwendung von Stahlrohr als Baumaterial für Holme, Stiele und Längsgurte. Lediglich die Flügelrippen waren nach wie vor aus Holz gebaut. Die Flugzeuge wurden in unterschiedlichen Varianten mit Spannweiten zwischen 12,5m und 14,5m gebaut. Angetrieben wurden sie vorwiegend von wassergekühlten 100PS Argus-Vierzylinder- oder 115PS Mercedes Sechszylindermotoren.

Der Nachbau geschieht in der Flugzeugwerkstatt des Deutschen Museums unter Mitarbeit von Mitgliedern des Werftvereins und mit der Unterstützung von Sponsoren. Die Arbeiten sind so weit fortgeschritten, dass nun (August 2011) das Bespannen der Tragflächen und Leitwerke in Angriff genommen werden kann. Zum 100-jährigen Jubiläum des Flugplatzes Schleißheim 2012 soll das Flugzeug fertiggestellt sein, so dass im Laufe des Jubiläumsjahres mit der Flugerprobung begonnen werden kann.

Technische Daten des Nachbaus:

Spannweite: 12,50 m
Länge: 10,55 m
Flügelfläche: 37,50 m²
maximale Startmasse: 740 kg
Besatzung: 1 Pilot, 1 Passagier
Antrieb: BMW M10, 118 PS

Projekt Condor

Festschrift zur Fertigstellung des Linken Condor Innenflügels.

Ein langer Weg war es, zugegebenermaßen, vom Beginn in 2002/2003 bis zum April 2010, in dem wir die Fertigstellung des linken Innenflügels „Unserer Condor“ melden können. Aber es war ein außerordentlich lehrreicher, erfahrungsreicher und ereignisreicher, teilweise überraschender und von vielen, auch mal kontroversen, lauten Diskussionen, von wechselnden Planungen und Konzeptionen, aber letztendlich von fruchtbaren und zielgerichteten Ergebnissen gekennzeichneter Weg.

Festschrift

weiterlesen hier....

Quelle: Horst Becker - Condor Team Bremen - April 2010


Weitere Beiträge ...